Bekämpfungstechnik innovativ und effektiv

Zeitgemäße Schädlingsbekämpfung ist praktizierter Umweltschutz

 

BASTEX wendet zur Bekämpfung und Vorbeugung nur Methoden an, die technisch und wissenschaftlich auf dem neuesten Stand sind. Zeitgemäße Schädlingsbekämpfung soll schädlich für die Schädlinge sein, jedoch nicht für den Menschen, seine Familie und die Umwelt. Für BASTEX steht Umweltverträglichkeit bei Vorbeugung und Bekämpfung an erster Stelle.

 

Schädlingsbekämpfung mit neuesten Technologien

 

Bei der Vorsorge, Bekämpfung und Abwehr von Schädlingen aller Art glauben wir nicht an Wunder oder alten Zauber. Für BASTEX kommen nur wissenschaftlich fundierte Metoden und Mittel zum Einsatz, die sich in jahrelanger Praxis bewährt haben. Unsere Nähe zur entwickelnden Industrie und dem Deutscher Schädlingsbekämpfer Verband e.V., sowie zum Verein zur Förderung ökologischer Schädlingsbekämpfung e.V. garantiert den Zugang zu innovativen Technologien.

 

Grüne Technologie statt chemischer Keule

 

Es ist unser Anliegen, mit einem weit verbereiteten falschen Bild vom Schädlingsbekämpfer aufzuräumen. In vielen Köpfen gibt es noch das verzerrte Bild vom Schädlingsbekämpfer alten Schlages, der mit der chemischen Keule durch die Gegend läuft und die Umgebung für Jahre in eine kontaminierte Sperrzone für Flora und Fauna verwandelt. Heutzutage wird die Giftspritze so oft wie möglich vermieden. Zeitgemäße Schädlingsbekämpfung ist praktizierter Umweltschutz mit dem Ziel, Menschen und Materialien vor Schädlingsbefall zu schützen. Bastex geht mit innovativen biologischen Technologien auf die natürlichen Verhaltensweisen der Arten ein. Die die Schädlinge laufen – wie programmierte Roboter – von selbst in die aufgestellten Fallen. So werden nützliche Lebewesen und Menschen sowie Haustiere von der vernichtenden Methode ausgeschlossen. Die Umwelt bleibt von der Schädlingsbekämpfung unberührt.